Tatsache ist: Es gibt heute mehr Läufer als je zuvor. Die Teilnahme an Marathons ist mittlerweile so beliebt, dass die Chance, tatsächlich einen Platz zu bekommen, bei nur 10 Prozent liegt. Doch was ist der Reiz einen Marathon zu laufen?

Wir geben dir Tipps, wie du es erfolgreich ins Ziel schaffst – zum Beispiel mit Kompressionskleidung.

14086_1217

Women’s Impact Half Tight, ©C3fit

Beim Marathon mit Kompression zum Ziel

Ein Marathon ist ein Langstreckenlauf, der sich auf eine Laufdistanz von 42,195 Kilometern auf offener Strecke bezieht. Außerdem gibt es den Halbmarathon und den 10-km-Lauf. Als extrem gilt der Ultramarathon, der weit über die Distanz von 42 Kilometer hinausgeht.

C3fit Kompressions-Laufbekleidung online kaufen

Zielsetzung für langfristige Erfolge

Zu den Vorteilen des Laufens gehören in erster Linie der Auf- und Ausbau der eigenen Leistungsfähigkeit, sowie die Stärkung des Immunsystems. Aber auch die Gewichts-reduzierung und die eigene Ausgeglichenheit sind positive Effekte des Sports. Doch zunächst gilt es sich beim Lauftraining Ziele zu setzen, um langfristig Freude am Training zu haben.

Basisinformationen

Im Jahr 2013 absolvierten 540.000 Läufer einen Marathon in den USA. Das ist die höchste Zahl, die je erreicht wurde. Für diejenigen, die noch nie an einem Marathon teilgenommen haben, ist die Bewältigung der knapp 42,2 Kilometer eine große Herausforderung. Eine 60 kg schwere Person verbrennt zum Beispiel 2.532 Kalorien bei einem Marathon – das entspricht in etwa dem Tagesbedarf eines erwachsenen Mannes. Ob Du für den Marathon drei oder sieben Stunden brauchst, ändert nichts an der benötigten Kalorienmenge.

Lauftempo planen

Nimm Dir beim Laufen der Strecke also die Zeit, die Du brauchst. Dein Ziel ist es erst einmal, am Ende durch die Ziellinie zu laufen.

Profi-Läufer brauchen für einen Marathon rund 2,5 Stunden. Daran solltest du Dich aber nicht messen. Die Zeitgrenze beim Tokyo Marathon liegt beispielsweise bei 7 Stunden, das bedeutet wer 6 km/h läuft, schafft den Marathon problemlos. Eine durchdachte Tempoplanung für die gesamte Strecke hilft Dir, die lange Strecke zu bewältigen.

Probleme identifizieren

Doch warum bleiben beim Marathon einige Läufer buchstäblich auf der Strecke?

Bei manchen ist es Erschöpfung, doch in vielen Fällen sind Knie- und Hüftschmerzen der Grund. Die Belastung, die beim Laufen auf die Beine wirkt, beträgt circa das Dreifache des eigenen Körpergewichts. Um die Distanz eines Marathons zu bewältigen, brauchst du Körperkraft und Ausdauer, solltest aber auch die Belastung auf den Körper reduzieren.

Leichter Laufen

Zunächst gilt: Je leichter der Körper, umso weniger Kalorien benötigt er.

Außerdem stellt ein leichterer Körper eine geringere Belastung für Knie und Hüften dar. Regelmäßiges Lauftraining hilft dabei, auf natürliche und gesunde Weise an Gewicht zu verlieren.

Als nächstes solltest du deinen Laufstil unter die Lupe nehmen. Die Art und Weise, wie du läufst, hat große Auswirkungen auf deine körperliche Ermüdung, besonders bei Langdistanzen. Ein guter Laufstil reduziert die Belastung auf Muskeln und Gelenke und ermöglicht dir, länger zu laufen. Wie das geht? Versuche kleine Schritte zu machen und halte die Zeit, die deine Füße am Boden sind, möglichst gering. Achte beim Laufen auf einen stabilen und geraden Rücken, der Körperschwerpunkt liegt im Bereich der Hüfte.

Mit Kompression zum Ziel

Eine weitere Möglichkeit, deine Muskulatur zu unterstützen ist das Tragen von Kompressionsbekleidung.

Unsere C3fit Inspiration Long Tights und Calf Sleeves erzeugen mit einer graduierten Kompression den optimalen Druck auf deine Beine, um die Blutzirkulation anzuregen und die Muskelvibrationen zu kontrollieren. Du verbrauchst also weniger Energie, wenn du auf Kompression setzt!

Die C3fit Tights, Calf Sleeves und Socken gelten in Japan als medizinische Produkte. Sie unterstützen die Muskeln, länger leistungsfähig zu sein und nach dem Lauf schneller zu regenerieren.

17120192_En

Inspiration Long Tights, ©C3fit

C3fit Laufbekleidung online kaufen

Du hast Bedenken wegen deiner Knie und Hüften? Wir empfehlen unsere Impact Air Long Tights mit Taping-Wirkung.

Sie unterstützen Hüften, Knie und Oberschenkel durch eine starke Kompression. Um die Belastung auf Knie und Hüfte so gering wie möglich zu halten, solltest du zusätzlich die Arch Support Socks tragen. Mit ihrer speziellen Struktur stabilisieren die Socken dein Fußgewölbe, das als natürlicher Stoßdämpfer beim Laufen fungiert.

C3fit_Arch Support Short Socks_3f93356_2018

Laufsocken mit Arch Support in zig Farbvarianten, C3fit

Natürlich ist ein Marathon kein Spaziergang, aber er ist zu schaffen, wenn du Dich richtig auf die Herausforderung vorbereitest!

Im Ziel angekommen erwartet Dich das Gefühl, etwas Gewaltiges vollbracht zu haben. Setz Dir dieses Ziel, nimm die Herausforderung an und lass Dich von C3fit unterstützen. Dein Marathon wartet auf Dich!

Wo C3fit online kaufen?

C3fit-Shop-neu