Immer beliebter und bis heute doch kritisch gesehen. Kompressionsbekleidung ist gerade aus dem Laufsport kaum mehr wegzudenken und doch scheuen viele vor ihr zurück. Neben dem hinterfragten Nutzen schrecken Sportler vor dem engen Anliegen an der Haut und dem darunter leidenden Komfort ab. Doch sind diese Sorgen berechtigt, oder kann Kompressionsbekleidung komfortabel sein?

Was ist Komfort überhaupt?

Gerade beim Sport ist Komfort ein sehr subjektives Empfinden. Schuhe, die dir perfekt passen, werden anderen zu flach sein, das Langarmshirt, welches du beim Training vorziehst, wird ein anderer Sportler nur als störend empfinden. Genauso verhält es sich mit der Kompressionskleidung – was dir zu eng erscheint, könnte ein anderer als genau passend wahrnehmen.

Erlebe deinen eigenen Körper

Grundlegend besitzt Kompressionskleidung jedoch die Eigenschaft, automatisch eine aufrechtere Haltung zu geben und ein athletischeres Gefühl beim Tragen zu vermitteln. Durch das Stützen des Körpers ist das Erleben des eigenen Ichs gestärkt. Bereits hierdurch wird ein Komfortgefühl vermittelt.

Die Größe ist entscheidend

Geht es um den wirklichen Tragekomfort ist eine Kennzahl entscheidend: Die Kleidungsgröße.
Durch diese bestimmt sich erst, ob dir die Kompressionsbekleidung wirklich komfortabel erscheint.
Hier sind gerade beim Blick auf Tights mehrere Faktoren zu berücksichtigen: Von Schuhgröße, Geschlecht, bis hin zu Waden- und Knöchelumfang. Denn erst mit den richtigen Maßen wird sich das beste Komfortgefühl einstellen.

Komfort mit C3fit

Hast du die passende Größe gefunden, steht nun die richtige Kleidungswahl im Fokus. Gerade die C3fit-Kompressionsbekleidung bietet hierbei ein äußerst ausgereiftes Angebot. Diese setzt eine partielle Kompression ein: Das Kompressionsmaterial wird dabei an den wichtigen Muskelgruppen eingesetzt, bspw. den Waden und Oberschenkeln. Alle weiteren Stellen sind mit atmungsaktivem Mesh-Material ausgestattet – dir bleibt also die komplette Bewegungsfreiheit erhalten.

Spüre die zweite Haut

Durch das sichelartige Muster des Gewebes und der Verarbeitung mit extrem geringer Nahtanzahl passt sich die Kleidung perfekt an deinen Körper an. Zudem wird ein Zusammenziehen und Bündeln der Kleidung vermieden – der Stoff folgt jeder Körperbewegung und sitzt wie eine zweite Haut. Auch im Sommer musst du dir keine Sorgen machen. Durch das atmungsaktive Material sind Schweiß und damit einhergehende Nässe kein Problem.

Komfortable Kompressionsbekleidung – das geht!

Abschließend lässt sich also sagen: Ist die Größe korrekt angepasst, steht dem Komfort der Kompressionsbekleidung nichts mehr im Wege. Ganz im Gegenteil – sie kann ihn beim Sporttreiben sogar erhöhen und das Körpergefühl erweitern. Gerade die C3fit-Kompressionsbekleidung ist hier mit der einfachen Verarbeitung und hohen Atmungsaktivität bestens geeignet.

Deshalb bring dich in die Komfortzone und greife zu!

Für mehr Infos im Shop, siehe im C3fit-Shop nach!

C3fit-Shop