Du hast die immer gleichen Gerichte mit Penne, Tagliatelle und Spaghetti satt? Probier es doch mal mit Udon-Nudeln! Diese sind Nudeln japanischen Ursprungs und für gewöhnlich in Bandnudelform erhältlich. Da sie besonders dick sind, wirst du kleinere Portionen benötigen, um dich satt zu fühlen. 

Doch schauen wir uns die Udon-Nudeln etwas genauer an: Sie bestehen lediglich aus Weizenmehl, Salz und Wasser – damit sind sie gerade für Veganer eine hervorragende Alternative. Durch diese Zusammensetzung sind sie zudem äußerst kalorienarm (nur 240 Kalorien pro Portion á 200g) und stellen keine große Last für den Magen dar. Das macht sie zum perfekten Energiespender vor einem Lauf.

Serviert werden die Udon-Nudeln zumeist in Suppen oder als gebratene Nudeln. Kombiniert mit Gemüse wie Lauchzwiebeln oder leichtem Tofu, bist du mit Kohlenhydraten sowie den wichtigsten Vitaminen und Mineralien versorgt. Dem Training steht nichts mehr im Wege!

In diesem Sinne: Itadakimasu, guten Appetit!