All About Running

Ein anspruchsvoller Blick auf das Thema Laufen

Schlagwort: Runninng

Komfortable Kompressionsbekleidung – geht das?

Immer beliebter und bis heute doch kritisch gesehen. Kompressionsbekleidung ist gerade aus dem Laufsport kaum mehr wegzudenken und doch scheuen viele vor ihr zurück. Neben dem hinterfragten Nutzen schrecken Sportler…

Immer beliebter und bis heute doch kritisch gesehen. Kompressionsbekleidung ist gerade aus dem Laufsport kaum mehr wegzudenken und doch scheuen viele vor ihr zurück. Neben dem hinterfragten Nutzen schrecken Sportler vor dem engen Anliegen an der Haut und dem darunter leidenden Komfort ab. Doch sind diese Sorgen berechtigt, oder kann Kompressionsbekleidung komfortabel sein?

Was ist Komfort überhaupt?

Gerade beim Sport ist Komfort ein sehr subjektives Empfinden. Schuhe, die dir perfekt passen, werden anderen zu flach sein, das Langarmshirt, welches du beim Training vorziehst, wird ein anderer Sportler nur als störend empfinden. Genauso verhält es sich mit der Kompressionskleidung – was dir zu eng erscheint, könnte ein anderer als genau passend wahrnehmen.

Erlebe deinen eigenen Körper

Grundlegend besitzt Kompressionskleidung jedoch die Eigenschaft, automatisch eine aufrechtere Haltung zu geben und ein athletischeres Gefühl beim Tragen zu vermitteln. Durch das Stützen des Körpers ist das Erleben des eigenen Ichs gestärkt. Bereits hierdurch wird ein Komfortgefühl vermittelt.

Die Größe ist entscheidend

Geht es um den wirklichen Tragekomfort ist eine Kennzahl entscheidend: Die Kleidungsgröße.
Durch diese bestimmt sich erst, ob dir die Kompressionsbekleidung wirklich komfortabel erscheint.
Hier sind gerade beim Blick auf Tights mehrere Faktoren zu berücksichtigen: Von Schuhgröße, Geschlecht, bis hin zu Waden- und Knöchelumfang. Denn erst mit den richtigen Maßen wird sich das beste Komfortgefühl einstellen.

Komfort mit C3fit

Hast du die passende Größe gefunden, steht nun die richtige Kleidungswahl im Fokus. Gerade die C3fit-Kompressionsbekleidung bietet hierbei ein äußerst ausgereiftes Angebot. Diese setzt eine partielle Kompression ein: Das Kompressionsmaterial wird dabei an den wichtigen Muskelgruppen eingesetzt, bspw. den Waden und Oberschenkeln. Alle weiteren Stellen sind mit atmungsaktivem Mesh-Material ausgestattet – dir bleibt also die komplette Bewegungsfreiheit erhalten.

Spüre die zweite Haut

Durch das sichelartige Muster des Gewebes und der Verarbeitung mit extrem geringer Nahtanzahl passt sich die Kleidung perfekt an deinen Körper an. Zudem wird ein Zusammenziehen und Bündeln der Kleidung vermieden – der Stoff folgt jeder Körperbewegung und sitzt wie eine zweite Haut. Auch im Sommer musst du dir keine Sorgen machen. Durch das atmungsaktive Material sind Schweiß und damit einhergehende Nässe kein Problem.

Komfortable Kompressionsbekleidung – das geht!

Abschließend lässt sich also sagen: Ist die Größe korrekt angepasst, steht dem Komfort der Kompressionsbekleidung nichts mehr im Wege. Ganz im Gegenteil – sie kann ihn beim Sporttreiben sogar erhöhen und das Körpergefühl erweitern. Gerade die C3fit-Kompressionsbekleidung ist hier mit der einfachen Verarbeitung und hohen Atmungsaktivität bestens geeignet.

Deshalb bring dich in die Komfortzone und greife zu!

Für mehr Infos im Shop, siehe im C3fit-Shop nach!

C3fit-Shop

Keine Kommentare zu Komfortable Kompressionsbekleidung – geht das?

Taping-Struktur – Die Wunderwaffe gegen Muskelkater

Kennst du das Gefühl von schmerzhaften Füßen und schweren Beinen? Viele Störfaktoren können das Laufprogramm beeinflussen und es dadurch zum Ballast anstatt zur freudigen Betätigung machen. Allen voran steht hier…

Kennst du das Gefühl von schmerzhaften Füßen und schweren Beinen? Viele Störfaktoren können das Laufprogramm beeinflussen und es dadurch zum Ballast anstatt zur freudigen Betätigung machen. Allen voran steht hier der eigene Körper. Ob es Blasen an den Füßen, Verspannungen der Bein- und Rückenmuskulatur oder Gelenkprobleme sind – durch solche Einschränkungen wird für jeden Läufer das Training zur Qual. Doch die Quelle der meisten Probleme wird oft übersehen: die Füße.

Keine Kommentare zu Taping-Struktur – Die Wunderwaffe gegen Muskelkater

Den Übeltätern auf der Spur – Knochenhautentzündung am Schienbein

Wie schmerzt es? Starke Schmerzen an der Vorderseite des Schienbeins Stechende Schmerzen während der sportlichen Betätigung Teilweise auch Beschwerden und Brennen in Ruhe Warum schmerzt es? Schienbeinschmerzen sind eine Konsequenz…

Wie schmerzt es?

  • Starke Schmerzen an der Vorderseite des Schienbeins
  • Stechende Schmerzen während der sportlichen Betätigung
  • Teilweise auch Beschwerden und Brennen in Ruhe

Warum schmerzt es?

  • Schienbeinschmerzen sind eine Konsequenz von Übertraining
  • Harter Asphalt und schlecht gedämpfte Schuhe führen vor allem bei Laufanfängern zu Problemen
  • Bei einer starken Knochenhautentzündung ist das Schienbein gerötet und erwärmt, teilweise sind blaue Ödeme zu sehen

Was kann ich tun?

  • Auch hier ist Pausieren das beste Medikament, so lange bis keinerlei Schmerzen mehr beim Laufen zu spüren sind. Vor allem bei Entzündungen ist das unumgänglich!
  • Entzündungshemmende Cremes und Tabletten können (unter Absprache mit deinem Arzt) die Erholung beschleunigen
  • Regelmäßiges Kühlen
  • Viel trinken! Wie bei allen Entzündungen hilft Wasser dem Körper bei der Wiederherstellung (mind. drei Liter am Tag)

C3fit Laufbekleidung online kaufen:

Keine Kommentare zu Den Übeltätern auf der Spur – Knochenhautentzündung am Schienbein

Die stillen Helden des Laufequipments – Laufsocken

Die Welt läuft Die Zahl der Läufer ist in den letzten zehn Jahren schnell und hoch gestiegen. Kein Wunder, dass es jetzt Laufschuhe und Laufbekleidung in Hülle und Fülle gibt…

Die Welt läuft

Die Zahl der Läufer ist in den letzten zehn Jahren schnell und hoch gestiegen. Kein Wunder, dass es jetzt Laufschuhe und Laufbekleidung in Hülle und Fülle gibt und Läufer viel Wert darauf legen, die für sie richtige Ausrüstung zu finden.

Vor allem bei der Suche nach dem passenden Laufschuh wird viel Zeit investiert. An Socken wird meist nicht gedacht. Tatsächlich können Funktionssocken aber sehr dazu beitragen, die Laufleistung zu steigern.

Werfen wir einen genaueren Blick auf Laufsocken, die stillen Helden des Laufequipments.

C3 Fit Socken hier kaufen

C3fit_Socken (2)

C3fit

Die Läuferwelt dreht sich längst nicht mehr nur um Schuhe und Tights – Laufsocken sind das neue Must-Have

Für die Gesundheit, den Ausgleich zur Arbeit, die eigene Zufriedenheit oder zum „Kopf freibekommen“ – es gibt viele verschiedene Gründe, warum Menschen laufen. Das am liebsten draußen. Beliebt als Sport ohne Aufwand – Keine Fitnessstudiopauschalen, keine Uhrzeiten an die man sich richten muss. Wir hüpfen in die Laufschuhe und Los gehts – wo immer wir sind und zu jeder Zeit.

Wenn Du mit dem Laufen beginnen möchtest, brauchst Du eigentlich nur Schuhe. Was Du sonst noch so zum Laufen brauchst, wirst Du mit der Zeit raus finden. Schuhe unterstützen deine Füße, geben ihnen Halt und verhindern Verletzungen.

Lauftights mit Kompressionswirkung wurden schon längst von der Laufgemeinde entdeckt. Spitzen Unterstützung um Ermüdung zu verringern, Verletzungen vorzubeugen und die Leistung zu verbessern.

C3fit-Socken online kaufen

Socken verschwinden schnell in den Schuhen – Nach dem Motto: „aus den Augen aus dem Sinn“ sind Socken schnell vergessen.

Das war Mal! Der neue Trend geht zur Funktionssocke.

Die Funktionen und Vorteile von Laufsocken

Socken sind Socken? Falsch.

Diverse Marken bieten ganz unterschiedliche Typen an. Damit die Verwirrung beim Einkauf der Klarheit weicht hier die gängigsten Typen – mit Funktion und Wirkung:

1. Für mehr Stabilität

Über Stock und Stein, Treppen hoch, Treppen runter, quer über die Wiese, von Schotter auf harten Asphalt. Unsere Gelenke und Füße müssen mehr arbeiten, als wir uns das vorstellen können. Stabilität spielt hierbei eine große Rolle.

Spezielle Laufsocken unterstützen das Fußgewölbe, indem sie es anheben. Andere unterstützen das Sprunggelenk und schützen die Achillessehne vor Wundscheuern und Stößen. Das Fußgewölbe selbst absorbiert Stöße. Allerdings nimmt die Stabilität des Fußgewölbes, je länger man läuft, ab.

Bei vielen Menschen führt das zu Beschwerden oder Schmerzen in der Fußsohle. Zum einen kann die Innensohle eines Schuhs das Fußgewölbe wirksam unterstützen, zum anderen können Socken eine direkte Stützwirkung auf Fußgewölbe und Muskeln ausüben. Darüber hinaus kann die Stabilisierung des Sprunggelenks durch knöchelstützende Socken Verletzungen beim Laufen entgegenwirken.

2. Für ein trockenes Laufgefühl

Damit verbinden wir die Socken doch meistens. Socken stinken, in Socken schwitzt man.

Die Fußsohle neigt selbst im Alltag zum Schwitzen. Das Salz des Schweißes erzeugt zusammen mit dem Talg der Haut eine Klebrigkeit, die sich nicht nur unangenehm anfühlt, sondern auch den Fuß feucht hält und damit Blasenbildung begünstigt. Da Füße leicht schwitzen, sollten beim Sport Socken aus atmungsaktiven, schnell trocknenden und feuchtigkeitsabsorbierenden Materialien getragen werden. Die Vorteile werden vor allem bei langen Laufeinheiten sowie an heißen und regnerischen Tagen spürbar.

Stinkefüße? Adé!

3. Für mehr Komfort

Mit auf die Fußseite abgestimmten Socken, entdecken wir Läufer ganz neuen Komfort. Auf die Konturen abgestimmt, überzeugen sie durch eine erstklassige Passform.

Neben links- und rechtsspezifischen Socken, erfreuen sich in letzter Zeit Zehensocken immer größerer Beliebtheit. Warum? Aus Gesundheits- und Komfortgründen! Die lustigen Socken bieten uns nicht wenige Benefits:

Feuchtigkeitsansammlungen werden verhindert, Hühneraugen, Fußpilz, sowie Plattfüßen wird vorgebeugt. Mit Zehensocken haben unsere Füße einen besseren Stand, da leichter Druck auf die Zehen ausgeübt werden kann. Die Socken wirken Blasenbildung entgegen. Jeder einzelne Zeh wird umhüllt. Zwischen den Zehen gebildete Feuchtigkeit wird absorbiert.

C3fit_6070_1217.jpg

Und welche Socken sind für mich die Richtigen?

Hier sind einige Tipps, um dich besser entscheiden zu können. Da es Laufsocken mit verschiedenen Funktionen, Formen und Materialien gibt, musst du dir erstmal darüber bewusst werden, welche Anforderungen du an deine Socken stellst.

C3fit-Socken online kaufen

Die Länge der Socken

Allgemein gibt es drei Arten von Sockenlängen: knöchelhoch, bis über den Knöchel und knielang.

Knöchelhohe Socken reichen gerade bis über das Sprunggelenk und schließen direkt mit dem Beinabschluss der Lauftights ab. Etwas höher geschnittene Socken gehen bis knapp unter die Waden und decken das Sprunggelenk vollständig ab. Sie bieten mehr Halt am Knöchel. Knielange Socken reichen bis über die Waden und kommen häufig mit Kompression.

Die Dicke des Materials

Socken gibt es in unterschiedlichen Materialstärken.

Dünne, leichte Socken vermitteln am ehesten ein Barfußgefühl. Viele Läufer wählen sie, weil die Füße damit leichter vom Boden abfedern können. Dickere Socken haben den Vorteil, dass sie polsternd und stoßdämpfend wirken.

Die Art des Materials

Socken können aus Naturfasern wie Wolle, Synthetikfasern wie Polyester und aus einem Mischgewebe bestehen. Jedes Material hat seine Besonderheiten.

Polyester leitet Schweiß vom Körper weg und trocknet rasch. Wolle hat feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften und gilt als geruchsunempfindlich. Außerdem fühlt sie sich auf der Haut angenehm weich an.

Die Form der Zehenbox

Es gibt zum einen die normale Form mit abgerundeter Fußspitze. Zum anderen die Variante Zehensocken, bei denen die fünf Zehen des Fußes nachgeformt und voneinander getrennt sind. Wie oben beschrieben haben getrennte Zehen besseren Halt auf dem Boden, die Füße können leichter vom Boden abfedern und Blasenbildung wird vorgebeugt.

Jetzt fällt es Dir irgendwie noch immer schwer Dich für eine Art von Funktionssocken zu entscheiden? C3Fit hilft Dir aus der Patsche:

C3fit Socken unterstützen alle drei Fußgewölbe:

Dürfen wir vorstellen? Unsere Arch Support Short Socks, Kurzsocken mit Unterstützung des Fußgewölbes. Im Fokus steht der Taping-Effekt, der die Fußgewölbe dreidimensional unterstützt.
Jeder Fuß hat drei Gewölbe: das mediale Längsgewölbe, das laterale Längsgewölbe und das Quergewölbe. Diese Gewölbe helfen dem Körper das Gleichgewicht zu halten und federn die Stoßwirkung auf den Körper ab. Wenn Muskeln beim Laufen ermüden und steif werden, geben die Gewölbe nach und können den Aufprall beim Landen nicht mehr vollständig abfedern. Dadurch werden Knie und Rücken stark belastet. Die spezielle Struktur von C3fit stabilisiert die drei Gewölbe und beugt Problemen vor, indem sie das Nachgeben der Gewölbe vermindert.

Darüber hinaus achten wir darauf, dass unsere Socken bequem und langlebig sind. Für das Innere des Zehen- und Fersenbereichs unserer Socken verwenden wir ein Gewebe mit besonders guten Dämpfungseigenschaften. Auch die Achillessehne wird speziell gepolstert, um sie zu schützen. Die Zehenspitze besteht aus sehr strapazierfähigem Garn.

Unsere Arch Support Socks bieten wir auch als knielange Socken mit graduierter Kompression an den Waden und als viertellange Knöchelsocken an.

Wähle aus dem C3fit-Sortiment die Laufsocken, die genau auf Deine Vorlieben und Anforderungen abgestimmt sind.

 

Wo C3fit-Socken online kaufen?

C3fit-Shop-neu

Kommentare deaktiviert für Die stillen Helden des Laufequipments – Laufsocken

Type on the field below and hit Enter/Return to search